advertorial

Haben Sie schonen eine anerkjendt Jacke? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Oder möchten Sie nicht stilvoll durch die Jahreszeiten kommen?

Fast jeder kennt sie und hat mindestens eine davon im Schrank: die Jacke. Sie hält uns warm, bringt uns durch die kalte Jahreszeit und hat innerhalb der letzten Jahrzehnte einen stilvollen Wandel hingelegt. Aber auch im Sommer kann eine leichte Jacke uns vor dem abendlichen Sommerwind schützen oder einfach nur ein Outfit abrunden. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Jacke uns Menschen nur wärmen musste. Heute muss sie auch gut aussehen und soll ein Blickfang sein.

Immer mehr Menschen legen Wert auf ein stilvolles Erscheinungsbild und auch die Jacke kann ein modisches IT-Piece darstellen. In unserem Shop bieten wir Ihnen zahlreiche Varianten an, die zu jedem Typ Mann passen.

 

image

 

Zahlreiche Variationen im Online-Shop

Der Akbjarke Wool reicht bis kurz über das Knie, zeichnet sich durch seine prägnanten unifarbenen Variationen sowie herbstlichen Farben aus und hält warm. Mit einer schwarzen Hose und schicken Boots wird man schnell die Blicke des Umfeldes auf sich ziehen. Wer es farblich etwas schlichter mag, sollte sich die Akbastian Jacke ansehen. Sie reicht bis über zur Hüfte und überzeugt durch ihr Karomuster. Die legere Passform sorgt dafür, dass die Jacke gut fällt und angenehm zu tragen ist.

Für Männer, die es weicher mögen, haben wir die Akrasmus Pile Gilet im Sortiment. Sie hört über der Hüfte auf und besticht durch einen leichten Braunton. Mit einer blauen Jeans und einem weißen T-Shirt ein wahrer Hingucker. Das ist nur eine kleine Auswahl, schauen Sie sich in Ruhe im Online-Shop um und sichern sich Ihre anerkjendt Jacke.

Wissenswertes zur Jacke

Das Wort Jacke stammt vom französischen „jaque“, was für „Waffenrock“ steht. Bezeichnet wurde damit ein wattierter Waffenrock oder ein buntes Lederkleid. Ab wann genau ein solches Bekleidungsstück als Mantel gilt, hängt von der jeweiligen Epoche und der in dieser vorherrschenden Mode ab.

Was viele Menschen nicht wissen: Die Jacke hat eine lange Tradition. Die Gletscherleiche des Ötzi trug bereits eine Pelzjacke. Somit ist dieser einer der ältesten archäologisch belegten Jacken weltweit. Bei den Römern wurden die frühen Jackenformen „Sagum“ und „Trabea“ genannt. Die Griechen dagegen trugen „Chlamys“ und „Himation“.